Zweiter AIDA-Auftrag für die Lloyd Werft

Die „AIDAcara“ wird auf der Lloyd Werft technisch überholt

Nach der „AIDAbella“ im April dieses Jahres ist dies bereits das zweite Schiff der AIDA-Flotte, das in Bremerhaven technisch überholt wird.
Bei dem 13-tägigen Werftaufenthalt stehen Arbeiten im Bereich der Technik auf dem Programm. So sollen Konservierungsarbeiten, eine Tankreinigung, Getriebe- und Ruderarbeiten, Gewichtstests der Gangways und die Kontrolle der Seeventile durchgeführt werden, während AIDA Cruises Umbauten und Erneuerungen im Passagierbereich organisiert.

Die Bremerhavener Lloyd Werft erwartet vom 7.-19. Oktober das 193,3 m lange und 27,60 m breite Kreuzfahrtschiff „AIDAcara“ (38 557 BRZ) für Klasse- und Wartungsarbeiten.

Teilen
Drucken
Nach oben