3. Liniendienst auf der Elbe

Schubverband auf der Elbe

Damit erhöht sich die Frequenz der wöchentlichen Abfahrten ab Hamburg ins Hinterland auf insgesamt 11 Reisen pro Woche. Damit will die Binnenschiffsreederei ihre Marktführerschaft im Bereich Hinterlandverkehr per Binnenschiff für Hamburg, Mittel- und Ostdeutschland weiter ausbauen.

In ihren Liniendiensten nutzt DBR die schifffahrtswege Elbeseitenkanal, Mittellandkanal und Elbe. Jeder Schubverband der Elbe Container Linie (ECL) hat eine Kapazität von mindestens 144 TEU. Zum Einsatz kommt speziell für die Elbe konzipiertes Equipment, so auch die im Dezember 2010 neu in Dienst gestellter Containerbarge „Franc“.

Der DBR-Hinterland-Shuttle befördert eigenen Angaben zufolge weit über 100000 Standard-Container (TEU) jährlich.

Seit März 2011 ergänzt die Deutsche Binnenreederei AG (DBR) ihre Container-Sparte durch einen dritten Liniendienst auf der Elbe.

Teilen
Drucken
Nach oben