Ab März wieder Fähre zwischen Brunsbüttel und Cuxhaven

Mit der 2007 gebauten „Greenferry I“, die zuletzt unter dem Namen „Fanafjord“ in Norwegen im Einsatz war, will die neu gegründete Elbferry GmbH ab März 2021 die Fährverbindung zwischen Brunsbüttel und Cuxhaven wieder aufnehmen. Die Route wurde seit November 2017 nicht mehr bedient, nachdem die Elb-Link Fährgesellschaft den Betrieb nach kurzer Zeit wieder eingestellt hatte.

Die 130 m lange Doppelendfähre „Greenferry I“ bietet Kapazitäten für 212 Pkw oder 150 Pkw und 28 Lkw und bis zum 600 Passagiere. Im Drei-Stunden-Takt soll das mit LNG betriebene Schiff zwischen Schleswig-Holstein und Niedersachsen unterwegs sein. Die Überfahrt soll laut Elbferry maximal eine Stunde betragen. Derzeit wird die Fähre auf einer Werft für ihre künftige Aufgabe vorbereitet, teilte Elbferry mit.

Schifffahrt
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen