AIS-Einrichtungen für Chinas Inland-Wasserwege

Die AIS-Stationen sollen die Kontrolle der MSA über tausende von Schiffen, die täglich Chinas Flüsse und Kanäle passieren, verbessern. Schiffsnamen und -angaben sowie deren Position, Geschwindigkeit, Fahrtrichtung und andere Daten werden an den Stationen mit Kontrollgeräten angezeigt.   

Der Vertrag umfasst die Lieferung von rd. 150 AIS-Basisstationen sowie über 50 Server für den historischen Beijing-Hangzhou Canal und Heilongjiang und Songhua, Nebenflüsse des Yangtze-, Perlen- und Huaihe-Flusssystems.

Die schwedische Saab TransponderTech AB, Linköping, hat von der China Maritime Safety Agency (MSA) den Auftrag erhalten, ein AIS-Netzwerk für insgesamt sechs bedeutende Inland-Wasserwege in dem Land einzurichten.

Teilen
Drucken
Nach oben