Asbest-Schiff "Otapan" wieder Holland

Nach wochenlanger Irrfahrt im Mittelmeer ist der stark mit Asbest verseuchte Tanker "Otapan" am 16. Oktober wieder in die Niederlande zurückgekehrt. Es soll nun in Amsterdam fachkundig verschrottet werden. Der ursprünglich in der Türkei geplante Abbruch war von den türkischen Behörden verhindert worden, nachdem sich herausgestellt hatte, dass nicht wie angekündigt eine Tonne, sondern 54 Tonnen Asbest an Bord waren.

Die "Otapan" lag vor ihrer nun beendeten Irrfahrt vor der türkischen Küste sieben Jahre lang im Hafen von Amsterdam fest. Dort hatten die Behörden verhindert, dass der Eigner den höchst gefährlichen Asbest von der völlig ungeschützten Mannschaft selbst entfernen lässt.

Teilen
Drucken
Nach oben