Auftrag aus Frankreich für Fassmer-Werft

Am Ausrüstungskai der in Berne an der Weser ansässige Werft Fr. Fassmer GmbH & Co. KG ist am 24. März das Forschungsschiff "La Place" (A 793) der französischen Marineeingetroffen. Die Werft hatte im Rahmen einer EU-weiten Ausschreibung bereits im Dezember 2001 den Auftrag zum Neubau von sieben hydrographischen Meßbooten sowie zum Umbau von insgesamt zwei ca. 60 m langen hydrographischen Forschungsschiffen der französischen Marine erhalten. Als zweites Boot wird die "Borda" im Mai bei Fassmer in Berne erwartet. Dabei handelt es sich um die dritte deutsche Werft, die in den letzten Jahrzehnten einen Auftrag aus Frankreich hereinholen konnte. Die "La Place wird in den nächsten Wochen u.a. mit neuen Davitanlagen der Firma Hydramarine und neuen 8,50 m langen Messboten von Fassmer ausgerüstet. Bereits im November waren die beiden ersten Messboote dieser Serie für einen Neubau der französischen Marine an die Werft Alstom Leroux Naval in Frankreich geliefert worden.

Schifffahrt
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen