Auftrag für erste Nordsee- Forschungsplattform erteilt

Im Rahmen einer EU-weiten Ausschreibung hat die Germanischer Lloyd WindEnergie GmbH (GL-Wind) jetzt der von der Bilfinger & Berger Tochter F+Z und der Bugsier-, Reederei- & Bergungsgesellschaft mbH & Co. gebildeten Bietergemeinschaft den Zuschlag erteilt. Die erste Plattform soll ca. 45 km nördlich von Borkum in unmittelbarer Nähe des zukünftigen Windparks der Forma Prokon Nord aufgestellt werden, die bereits eine Baugenehmigung für die Pilotphase hat. Der Auftrag für die Koordinierung des Baus und des Betriebes der Plattform war GL-Wind bereits im August 2001 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMW) über den Projektträger Jülich (PTJ) erteilt worden.

Schifffahrt
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen