Beihilfe für Meyer Werft wird gebilligt

Die EU-Kommission wird eine Beihilfe in Höhe von 35 Millionen Euro für die Papenburger Meyer-Werft billigen. Das bestätigte Wettbewerbskommissat Mario Monti jetzt in Brüssel. Dabei geht es um Beihilfen für den Luxusliner "Jewel of the Seas". Nach EU-Regeln dürfen Zuschüsse nur noch für Schiffe gezahlt werden, die im Jahr 2003 ausgeliefert werden. Die Reederei hatte wegen der Flaute auf dem Kreuzfahrtmarkt nach den Anschlägen vom 11. September um eine Streckung des Bauprogramms gebeten.

Schifffahrt
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen