Color Line unterzeichnet langfristigen Vertrag mit dem Kieler Seehafen

Die „Color Fantasy“ in Kiel

Mit ihrer Unterschrift bestätigten Trond Kleivdal, Color Line CEO, und Dr. Dirk Claus, Geschäftsführer der Seehafen Kiel GmbH & Co. KG, die Zusammenarbeit von Reederei und Hafen für weitere zehn Jahre.
Anlässlich der Vertragsunterzeichnung sagte Dirk Claus: „Color Line schreibt mit dem Liniendienst Kiel–Oslo eine beispiellose Erfolgsgeschichte. Wir sind stolz, Partner der Reederei zu sein. Der Norwegenkai, von dem die Schiffe der Color Line verkehren, zählt auch nach 15 Jahren Betrieb noch zu den Top-Anlagen in ganz Nordeuropa.“
Der Norwegenkai wurde 1997 in Betrieb genommen und in Vorbereitung auf die heutige Schiffsgeneration in den Jahren 2004 und 2012 angepasst und erweitert. Insgesamt sind vom Kieler Hafenbetreiber mit der Unterstützung des Landes Schleswig-Holstein bislang über 60 Millionen Euro in die Anlagen investiert worden.
Der Fährverkehr zwischen Kiel und Oslo wurde im Jahr 1961 aufgenommen und besteht damit bereits seit über 50 Jahren. Heute verkehren auf der Route mit der „Color Fantasy“ und der „Color Magic“ die derzeit größten Fährschiffe der Ostsee. Im vergangenen Jahr wurden auf der Route 1,1 Millionen Passagiere und mehr als 100 000 Lkw, Trailer, Busse sowie Pkw befördert.


Die norwegische Fährschiffreederei Color Line will auch in Zukunft auf den Standort Kiel setzen und hat darum einen langfristigen Vertrag mit der Seehafen Kiel GmbH & Co. KG abgeschlossen.

Teilen
Drucken
Nach oben