Dienst zwischen Nordost Asien und der Ostküste Australiens erweitert

"Cap Bizerta" eines der zwischen Asien und Australien eingesetzten Schiffe der Hamburg Süd

In dem zusätzlichen neuen Sling setzen die Partner fünf Schiffe mit einer effektiven Kapazität von durchschnittlich 2400 TEU pro Woche ein. Davon stellt die Hamburg Süd zwei Schiffe, während APL, Hapag-Lloyd und Hyundai Merchant Marine mit je einem Schiff beteiligt sind. Maersk Line wird Slots von der AAUS Group chartern.

Im Northern Sling wird folgende Hafenrotation angeboten: Yokohama – Osaka – Pusan – Qingdao – Shanghai (Yangshan) – Ningbo – Sydney – Melbourne – Sydney – Brisbane – Yokohama.

Die Hafenrotation im Southern Sling lautet: Kaohsiung – Chiwan – Hong Kong – Melbourne – Sydney – Brisbane – Kaohsiung.

Der zusätzliche saisonale Sling wird folgende Häfen anlaufen: Shanghai (Waigaoqiao) – Yantian – Hong Kong – Sydney – Melbourne – Brisbane – Shanghai (Waigaoqiao).

Mit dem neuen Sling unterstreichen die Partner ihr Engagement, ihren Kunden auch für die Zeit der „Peak Season“ ausreichend Kapazität zwischen Asien und Australien anzubieten.

Aufgrund der verstärkten saisonalen Nachfrage – vor allem südgehend – hat die AAUS Group, bestehend aus APL, Hamburg Süd, Hapag-Lloyd und Hyundai Merchant Marine, zusammen mit Maersk Line beschlossen, ihren gemeinsamen, aus zwei Slings bestehenden Dienst zwischen Nordost Asien und der Ostküste Australiens um einen weiteren „Peak Season Sling“ zu erweitern.

 

Teilen
Drucken
Nach oben