Diesjährige Kieler Kreuzfahrtsaison

Mehr als 290000 Reisende (2008: 222000 Reisende) gingen in Kiel an oder von Bord. Größtes Schiff der Saison war die „Costa Magica“ (102600 BRZ) gefolgt von der „MSC Orchestra“ (92400 BRZ) und der „Eurodam“ (86000 BRZ).

Um bei Doppelanläufen binnen weniger Stunden bis zu 9000 Reisende reibungslos abfertigen zu können, wurden die Passagierbereiche im Ostseekai nahezu verdoppelt und das Terminalgebäude um zwei Gepäckhallen erweitert. Eine Neuerung der Saison stellt das elektronische Verkehrsleitsystem dar, das erstmals dauerhaft zum Einsatz kam und die Orientierung für mit dem Pkw anreisende Gäste weiter verbessert. Neu ist zudem Port Parking. Seit diesem Sommer können Parkplätze im Hafen für die Dauer einer Kreuzfahrt vorab online reserviert werden. Dieses Angebot ergänzt das bewährte Valet Parking und wurde bereits gut angenommen.     

Nach derzeitigem Anmeldungsstand wird Kiel in der kommenden Saison die Zahl der Anläufe nochmals steigern können. Neben Costa Crociere und TUI Cruises wird in 2010 auch AIDA Cruises wieder regelmäßig ein großes Kreuzfahrtschiff  ab Kiel einsetzen. Die „AIDAcara“ wird 21-mal zum Passagierwechsel erwartet. Ihre Premiere gibt ebenfalls die fast 300 m lange „MSC Poesia“, die erstmals gemeinsam mit ihrer Schwester, der „MSC Orchestra“, von Kiel aus zu Ostsee- und Nordlandkreuzfahrten startet. Vorwiegend als Reisewechselhafen bekannt, erwartet Kiel in 2010 auch wieder eine Reihe von Luxuslinern, die zu Tagesausflügen anlegen. Hierzu zählen etwa die „Eurodam“ der Holland America Line oder auch die „Crystal Symphony“ der Crystal Cruises. Erstmals avisiert ist Fred. Olsens „Balmoral“. 

In der diesjährigen Kreuzfahrtsaison wurde Kiel Angaben der Seehafen Kiel GmbH & Co. KG zufolge insgesamt 117mal von 21 verschiedenen Kreuzfahrtschiffen angelaufen.

Teilen
Drucken
Nach oben