Drei Schwestern von BRISE an Euro-Baltic

Drei 1977 in Matsuura/Südjapan gebaute typgleiche Küstenfrachter hat die Hamburger Reederei BRISE Schiffahrts GmbH (Horst Clemmesen) zum Jahresende 2001 im Rahmen eines größeren Flottenerneuerungsprogramms nach Estland veräußert. Die 86,50 m langen und 13 m breiten 2680-tdw-Zwischendecker "Sunnanhav", "Vänerland" und "Solar" wurden an Euro-Baltic Shipping Services Ltd. (Tallinn) übergeben und haben, in Verbindung mit der Umflaggung von Antigua nach Estland, die neuen Namen "Nemo", "Nora" bzw. "Nota" erhalten. Schon im Frühjahr 2001 hatte Euro-Baltic einen weiteren Küstenfrachter von BRISE erworben. Der 1976 in Dienst gestellte 2500-Tonner "Kuden" fährt heute als "Mega" unter der Flagge Estlands.

Schifffahrt
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen