Otto Klemke, CEO bei NautilusLog, entwickelt mit seinem Team innovative digitale Lösungen für die maritime Branche (Foto: NautilusLog)

Erfolgreiche Finanzierungsrunde für NautilusLog

Das Hamburger Start-up NautilusLog hat eine 1 Mio. Euro Seed-Finanzierungsrunde abgeschlossen. Neben dem zur niedersächsischen Landesbank gehörenden Lead-Investor NBank Capital haben diverse Business Angels in das digitale Logbuch investiert, das das Unternehmen entwickelt. Die Mittel aus der Seed-Finanzierungsrunde sollen dem Ausbau des Teams und der Plattform dienen und so die wachsende Kundennachfrage bedienen.

Das Vertrauen der Investoren baut den Angaben zufolge auf der Pre-Seed-Finanzierungsrunde durch TecPier aus 2019 sowie dem schnellen Wachstum von NautilusLog auf. „Wir haben das Potenzial von NautilusLog früh erkannt und sehen dieses durch unser Investment bestätigt. Innerhalb nur eines Jahres hat das Team zusätzlich mehr als 2000 Schiffe unter Vertrag genommen. Allein im Dezember 2020 wurden beim Launch eines neuen Services 700 Schiffe auf die Plattform geholt. Dies ist erst der Anfang, NautilusLog hat eine ambitionierte Roadmap und plant weitere Services auf den Markt zu bringen.“, erklärt Tim Reinsch, Managing Partner bei TecPier.

NautilusLog beschäftigt derzeit 14 Mitarbeiter und willl zukünftig stark wachsen. "Wir freuen uns, unser Team zu vergrößern, um neue Services schneller im Markt platzieren zu können. Dazu werden wir auch weiter in Marketing und Sales investieren, um die stark zunehmende globale Nachfrage nach unseren digitalen Lösungen bedienen zu können”, kommentiert Otto Klemke, Co-Founder und CEO von NautilusLog. “Wir gewinnen durch die Investoren nicht nur Kapital, sondern strategische Unterstützung für unsere internationalen Wachstumspläne.”

Schifffahrt
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen