Erneuerung der Verkehrstechnik an der deutschen Küste

Der Auftrag beinhaltet auch, dass 46 existierende Radarstationen umfassend modernisiert und teilweise mit neuen Radaren ausgestattet werden.

Die zugehörige Datenverarbeitung wird in drei Rechenzentren zusammengeführt. Die Benutzeroberfläche zur Überwachung des Schiffsverkehrs wird in allen Verkehrszentralen küstenweit vereinheitlicht. Das bisherige System kann zunächst von den Verkehrszentralen der WSV parallel weiterbetrieben werden, um einen reibungslosen Übergang auf die neue Technologie zu ermöglichen.

ATLAS MS wird ein ausfallsicheres Verkehrssicherungssystem mit technisch erprobtem Gerät und modernster Datenverarbeitungssoftware liefern, so das Unternehmen. Die Nautiker in den Verkehrzentralen in Wilhelmshaven, Bremerhaven, Cuxhaven, Brunsbüttel und Travemünde, später auch in Emden und Bremen, sollen damit einen umfassenden Überblick über die Schiffsbewegungen entlang der deutschen Küste erhalten.

ATLAS Maritime Security, ein Unternehmen der ATLAS ELEKTRONIK Gruppe, hat von dem Wasser- und Schifffahrtsamt Wilhelmshaven den Auftrag erhalten, die Verkehrstechnik an der deutschen Küste zu erneuern.

Teilen
Drucken
Nach oben