Mit den Abfahrten der „AIDAsol“ und „Mein Schiff 1“ in Kiel läuft die Kreuzfahrtsaison auch in Deutschland langsam wieder an (Foto: Stephen Gergs)

Erste Kreuzfahrtschiffe in Kiel gestartet

Die weiterhin sinkenden Inzidenzzahlen in der Corona-Pandemie lassen auch die Kreuzfahrtindustrie in Deutschland langsam wieder anlaufen. Am vergangenen Pfingstwochenende startete der Kieler Seehafen mit zwei Schiffen in die Kreuzfahrtsaison.

Als erstes legte die „AIDAsol“ zu einer viertägigen Kreuzfahrt ab. Einen Tag später startete auch die „Mein Schiff 1“ von TUI Cruises in ihre diesjährige erste Reise ab Kiel. Zuvor wurden im Kieler Hafen die Terminalanlagen und technischen Einrichtungen laut Seehafen Kiel GmbH auf die nun wieder einsetzenden Kreuzfahrten vorbereitet, Abfertigungskonzepte wurden erprobt und die Sicherheits- und Hygienekonzepte eng mit den Behörden und Reedereien abgestimmt.

Die ersten Ostseereisen werden zunächst noch ohne Landgänge durchgeführt. Bis Ende Juni wird die „AIDAsol“ jeweils mittwochs und samstags in Kiel anlegen, während die „Mein Schiff 1“ immer sonntags am Ostseekai zum Passagierwechsel erwartet wird. Als drittes Schiff soll noch im Mai die „Hanseatic Inspiration“ von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten hinzustoßen. Ende Juni wird die „AIDAsol“ von der größeren „AIDAprima“ in Kiel abgelöst und auch MSC Kreuzfahrten wird dann mit einem Schiff in Kiel präsent sein. Die „MSC Seaview“ wird ab dem 3. Juli bis in den Herbst hinein jeweils siebentätige Kreuzfahrten ab dem Ostuferhafen unternehmen.

Bis Ende des Jahres sind im Seehafen Kiel über 100 Kreuzfahrtanläufe geplant.

Schifffahrt
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen