Frachter-Kapitän mit 1,29 Promille am Ruder

Die Wasserschutzpolizei hat am Mittwoch in Brunsbüttel (Kreis Dithmarschen) den betrunkenen Kapitän eines Frachters gestoppt. Der Schiffsführer stand mit 1,29 Promille am Ruder, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die Beamten legten das Schiff bis zur Ausnüchterung des Kapitäns an die Kette. Er musste er 1000 Euro Sicherheitsleistung hinterlegen, bevor er seine Reise von Kaliningrad nach Antwerpen fortsetzen durfte.

Teilen
Drucken
Nach oben