Gasum erweitert LNG-Bunkerdienst

Der finnische Energiekonzern Gasum hat sein Bunkerdienst-Angebot auf die Region Antwerpen/Rotterdam/Amsterdam (ARA) ausgedehnt. Die Erweiterung ist Gegenstand einer neuen Vereinbarung über LNG-Lieferungen an den langjährigen Kooperationspartner Equinor.

Equinor ist ein internationaler Energiekonzern mit Sitz in Norwegen. Die 2011 begonnene Zusammenarbeit zwischen Gasum und Equinor umfasst eine Vielzahl von Einzelprojekten sowie die Entwicklung der LNG-Lieferkette für die Flotte von Equinor. Die zwischen der Nordsee und den schwedischen und baltischen Häfen verkehrenden Rohöltanker von Equinor werden schon seit einiger Zeit von Gasum bebunkert.

Bei dem Projekt spielen die beiden Gasum-Bunkerschiffe „Coralius“ und „Kairos“ eine zentrale Rolle. Die Kooperation mit Equinor verschafft Gasum ein neues Standbein in der ARA-Region und dadurch die Möglichkeit, auch andere dort ansässige Kunden zu betreuen.

Schifffahrt
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen