Gespräche über maritime Industrie

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Harald Ringstorff (SPD) reist heute (10.1.) zu einem zweitägigen Besuch nach Brüssel. Als Bundesratspräsident wird Ringstorff auch mit dem Vizepräsidenten der EU-Kommission, Industriekommissar Günter Verheugen, und Wissenschaftskommissar Janez Potocnik zusammentreffen.

Bei den Gesprächen soll es nach Angaben des Bundesrates um die maritime Industrie sowie die Energie-, Meeres-, Fischerei- und Forschungspolitik gehen. Ringstorff will zudem die Bereitschaft der Länderkammer unterstreichen, die deutsche EU-Ratspräsidentschaft in diesem Halbjahr aktiv mitzugestalten.

Es handelt sich um die zweite Auslandsreise Ringstorffs als Bundesratspräsident. Im Dezember hatte er Polen besucht. Dabei hatte er für eine engere Zusammenarbeit beider Länder auf regionaler Ebene geworben und auf die engen und guten Kontakte Mecklenburg-Vorpommerns zu den Woiwodschaften Pommern und Westpommern verwiesen.

Teilen
Drucken
Nach oben