Gesunkenes Schiff gehoben

Das vergangene Woche im Billekanal in Hamburg- Rothenburgsort gesunkene 80-Meter-Binnenschiff ist gehoben worden. Nach Angaben der Feuerwehr haben Taucher das Leck abgedichtet. Anschließend sei Schiff entladen und gehoben worden. Das Schiff war vergangenen Donnerstag mit 800 Tonnen Split an Bord in die Bille gefahren und dort auf Grund gelaufen. Verletzt wurde niemand. Obwohl der 59-jährige Kapitän noch versuchte, das Wasser abzupumpen, sei das Schiff im Laufe der Nacht gesunken. Die bei dem Unfall ausgelaufenen Betriebsstoffe wurden von der Feuerwehr beseitigt.

Teilen
Drucken
Nach oben