Die beiden Schwergutschiffe „Fairlane“ (Jumbo) und „Trina“ (SAL) gehören zur Flotte der neuen Jumbo-SAL-Alliance (Foto: Jumbo-SAL-Alliance)

Grünes Licht für Jumbo-SAL-Alliance

Die zur Reederei Harren & Partner gehörende SAL Heavy Lift und der niederländische Schwergut- und Projektladungsspezialist Jumbo haben den Start ihres Joint Ventures Jumbo-SAL-Alliance bekannt gegeben. Die dafür notwendigen Genehmigungen waren zuvor von den zuständigen Behörden erteilt worden.

Mit der Zusammenlegung ihrer Flotten und aller kommerziellen Aktivitäten wollen die beiden Unternehmen ihr Wachstum vorantreiben und nachhaltigere Transportkapazitäten schaffen. Jumbo und SAL werden trotz der Allianz unabhängig bleiben. Das Joint Venture soll als Schnittstelle für das gemeinsame Vertriebsnetz aus Büros und Agenten in über 20 Ländern fungieren. Es übernimmt die komplette Vermarktung von 30 hochflexiblen Projektfrachtschiffen mit Hebekapazitäten von bis zu 3000 t.

Schifffahrt
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen