Gullydeckel auf Binnenschiff geworfen

Unbekannte Täter haben von einer Brücke bei Hülshagen im Kreis Schaumburg Gullydeckel auf ein Binnenschiff geworfen. Einer der etwa 35 Kilogramm schweren Deckel sei auf dem Deck eingeschlagen, teilte die Wasserschutzpolizei mit. Die drei Besatzungsmitglieder seien unverletzt geblieben. Allerdings hätten die Unbekannten eine schwere Verletzung oder gar den möglichen Tod eines Binnenschiffers billigend in Kauf genommen. Die Wasserschutzpolizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Schiffsverkehr. Das Schiff war auf dem Mittellandkanal unterwegs nach Haldensleben (Sachsen-Anhalt).

Teilen
Drucken
Nach oben