Hamburger Schiffsbeteiligungsgesellschaft übernimmt Massengutfrachter

Bei der „VIL Atlantic“ handelt es sich um einen 2010 gebauten Massengutfrachter der Handysize-Klasse mit einer Tragfähigkeit von 37000 tdw. Die moderne Maschinenanlage wird mit schwefelarmem Brennstoff betrieben und erfüllt alle geltenden und derzeit in Planung befindlichen Umweltrichtlinien.

Gebaut wurde der Bulkcarrier auf der Jiangsu Eastern Shipyard, China. Vilmaris erwarb die „VIL Atlantic“ von der griechischen Reederei Pancoast Trading S.A.. Die zukünftige Beschäftigung des Schiffs ist bereits gesichert: Pancoast Trading chartert den Frachter für einen Zeitraum von 36 Monaten zurück.

Vilmaris beabsichtigt, künftig Handelsschiffe im mittelgroßen Tonnagebereich aus den genannten Segmenten zu kaufen und anschließend zu verchartern. Bis Mitte 2011 soll so ein diversifiziertes Portfolio aufgebaut werden.

Die Hamburger Schiffsbeteiligungsgesellschaft Vilmaris GmbH & Co. KGaA, 2009 als Kommanditgesellschaft auf Aktien von der Komrowski Befrachtungskontor KG gegründet, hat mit dem Kauf der „VIL Atlantic“ ihr erstes Investment realisiert und das Schiff im chinesischen Quingdao übernommen.

Teilen
Drucken
Nach oben