HHI: Bis Ende September 78 Schiffe mit 5,7 Mio. BRZ kontrahiert

 Die Schiffbaudivision des koreanischen Konzerns Hyundai Heavy Industries (HHI) konnte in den ersten drei Quartalen bereits 79 Neubauten mit einer Gesamttonnage von 5,7 Mio. BRZ im Gesamtwert von 68 Mrd. USD kontrahieren. Damit wurde das Anfang dieses Jahres für 2005 gesetzte Ziel von 5,5 Mrd. USD bereits deutlich übertroffen. Zusammen mit dem bereits in Auftrag befindlichen Schiffen stieg der Auftragsbestand der weltgrößten Werft damit auf 254 Schiffe, die für eine Beschäftigung von mehr als drei Jahren sorgen.

Teilen
Drucken
Nach oben