Hubschrauber-Versetzung neu ausgeschrieben

Die Lotsenversetzung per Hubschrauber ist durch die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) des Bundes neu ausgeschrieben worden, nachdem der bisherige Betreiber, die zur Linnhoff-Schiffahrt-Gruppe gehörende Wiking Helikopter GmbH, den laufenden Vertrag mit dem Bund zu Ende August gekündigt hat. Möglicher Grund für die Kündigung: Dis WSV hat die Hubschrauber-Einsätze auf 600 Flüge pro Jahr beschränkt. Dies ist jetzt auch in der Ausschreibung festgeschrieben worden. Wer den Zuschlag erhält, wird nach Ablauf der Angebotsfrist am 19. Juli 2005 entschieden. Die Arbeit soll zum 1. September 2005 aufgenommen werden.

Teilen
Drucken
Nach oben