Innovative Antriebstechnik als Themenschwerpunkt der 7. Meer-Gespräche

Dirk Lehmann, Becker Marine Systems stellt sich den Fragen von Dr. Silke Sadowski, Schiff&Hafen (Foto: DEMAKO e.V.)

Bei dem Becker Mewis Duct handelt es sich um eine hocheffiziente Düse zur Energieeinsparung, die den Zustrom zum Propeller verbessert. Testfahrten zeigen, dass damit bis zu sechs Prozent Brennstoff gespart werden kann. Mehr als 550 Mewis Duct-Systeme sind bereits weltweit bestellt worden. Für Schiffe, die in der Regel mehr als 18 Knoten fahren, hat Becker Marine Systems den Twisted Fin entwickelt. Damit kann eine Brennstoffersparnis von bis zu drei Prozent erreicht werden.
Ökologische und ökonomische Interessen zu verbinden, gelingt bei dem Projekt „Wattenmeerfähren“ im europäischen Küstengewässer. Das Konzept wurde von Becker Marine Systems in Zusammenarbeit mit renommierten Partnern entwickelt und wird zügig umgesetzt. Ziel ist es für den europäischen Küstenverkehr eine kostengünstige, umweltfreundliche Fähre mit geringem Tiefgang zu entwickeln. Die Schiffe sollen mit modernster LNG-Hybrid Technik dafür sorgen, dass der Betrieb im ökologisch fragilen Umfeld des Wattenmeeres äußerst schadstoffarm erfolgt.
Gemeinsam mit AIDA Cruises hat Becker Marine Systems die LNG Hybrid Barge als umweltfreundliche Stromversorgung im Hamburger Hafen entwickelt. Diese soll im Sommer 2014 den Betrieb aufnehmen. Ziel ist, Kreuzfahrtschiffe während der Liegezeit im Hamburger Hafen energieschonend und emissionsreduzierend mit Strom zu versorgen.
An den siebten Meer-Gesprächen nahmen knapp 60 Mitglieder und Gäste teil. In der anschließenden Diskussion entspann sich eine lebhafte Debatte, bei der es unter anderem um die Finanzierung der innovativen Technologien, einheitliche Vorschriften sowie das Fehlen von konkreten Aussagen und Zusagen seitens der Bundespolitik ging.

In Hamburg haben zum siebten Mal die Meer-Gespräche des Deutschen Maritimen Kommunikationsverbandes e.V., DEMAKO, stattgefunden; erstmalig in Kooperation mit dem Maritimen Cluster Norddeutschland (MCN). Im Rahmen der Veranstaltung in der Hamburger Handelskammer stellte der Geschäftsführer von Becker Marine Systems, Dirk Lehmann, die für die Schifffahrt wegweisenden Produkte Mewis Duct und Twisted Fin seines Unternehmens sowie die Projekte Wattenfähre und LNG-Hybrid Barge vor. Durch den Abend führte Dr.-Ing. Silke Sadowski, Chefredakteurin von Schiff&Hafen.

Teilen
Drucken
Nach oben