Internationale Konferenz zur EU-Meerespolitik in Bremen

Die Meerespolitik der Europäischen Union steht in den kommenden Tagen im Mittelpunkt einer internationalen Konferenz in Bremen. Bei der Tagung wollen rund 500 Experten über das Grünbuch zur „künftigen Meerespolitik der EU: eine europäische Vision für Ozeane und Meere" beraten. Zur Eröffnung heute Abend werden Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) und der Präsident der EU-Kommission, José Barroso, erwartet. Umweltverbände forderten vor der Konferenz eine integrierte Meeresschutzpolitik, darunter den Schutz bedrohter Fischbestände und Maßnahmen gegen die Versauerung der Meere. Die Konferenz dauert bis Freitag.

Mehr in der Tagesausgabe des THB Deutsche Schiffahrtszeitung

Teilen
Drucken
Nach oben