Kiellegung für zweites Fischereischutzschiff bei der Peene-Werft

Auf der Wolgaster Peene-Werft fand kürzlich die Kiellegung des zweiten, von der Bundesregierung in Auftrag gegebenen Fischereischutzfahrzeugs statt. Bereits Mitte November wurde in Wolgast mit dem Bau der ersten Einheit der zwei Spezialschiffe begonnen. Die Fischereischutzschiffe haben bei einer Länge von 72,80 Meter, einer Breite (auf Spanten) von 12,50 Meter und einem Konstruktionstiefgang von 5,00 Meter eine Seitenhöhe von 6,80 Meter. Das Gesamtauftragsvolumen der beiden Neubauten beträgt 63 Millionen Euro. Die zwei neuen Schiffe sollen die bereits 25 Jahre alten Vorgänger „Seefalke“ und „Meerkatze“ ersetzen. Die Fertigstellung ist für das vierte Quartal 2008, beziehungsweise das erste Quartal 2009 vorgesehen.

Teilen
Drucken
Nach oben