Letzter Container der «Excelsior» gesichtet

Einen Monat nach der Havarie des Frachters «Excelsior» bei Köln ist offenbar auch der letzte im Rhein vermisste Container gesichtet worden. Bei Köln-Porz sei ein großer Gegenstand entdeckt worden, bei dem es sich vermutlich um den noch nicht geborgenen Container handele, teilte das Wasser- und Schiffsfahrtsamt am Donnerstag mit. An diesem Freitag solle eine Tauchaktion Gewissheit bringen. Erst am Mittwochabend war der vorletzte von insgesamt 32 Behältern an einer Anlegestelle an der Kölner Rheinpromenade von einem Kranschiff problemlos aus dem Wasser gehoben worden. Bei dem Unglück am 25. März hatte der Frachter die Container verloren. Der Rhein musste bei Köln mehrere Tage lang gesperrt werden. Hunderte Kapitäne wurden an einer Weiterfahrt gehindert.

 

Teilen
Drucken
Nach oben