Lion-Service: XXL-Containerschiffe auch nach Hamburg

"MSC Irene" ist das bislang größte Containerschiff der MSC, das Hamburg anläuft

Die bisher zwischen den Fernost-Häfen und Hamburg eingesetzten Einheiten sind mit Stellplatzkapazitäten zwischen 9200 und 9600 TEU bereits große Schiffe. Eingesetzt werden jetzt insgesamt 11 Schiffe. Davon zwei
14000 TEU-Containerriesen, drei 11300 TEU-Schiffe und fünf 9200 TEU-Einheiten.

Das Containerschiff "MSC Irene" ist 366 m lang, 51,20 m breit, hat eine Stellplatzkapazität von 14000 TEU und verfügt über 1000 Anschlüsse für Kühlcontainer (Reefer). Damit ist die "MSC Irene" das bisher
größte MSC-Containerschiff, das im Hamburger Hafen abgefertigt wurde. Hafenkapitän Jörg Pollmann (HPA) überreichte dem Kapitän der "MSC Irene", Michele Guarracino, anlässlich des Erstanlaufs die
Plakette mit dem Admiralitätswappen des Hamburger Hafens.

Der Umlauf des wöchentlichen MSC-Liniendienstes „Lion Service“ dauert 77 Tage und bedient in Asien folgende Anlaufhäfen: Singapur, Chiwan, Hong Kong, Xiamen, Busan, Qingdao, Ningbo, Shanghai, Yantian, Nansha, Hongkong und wieder Chiwan und Singapur.

Am 17. August machte die "MSC Irene" erstmals im Hamburger Hafen fest. Mit dem Einsatz der "MSC Irene" erweitert die Mediterranean Shipping Company (MSC) den Liniendienst „Lion Service“ und erhöht dessen Kapazität auf der Route Nordeuropa-Fernost/China.

Teilen
Drucken
Nach oben