Marine baut Expertenzentrum für Operationen in flachen Gewässern auf

 Ihre Routine aus Ostsee-Manövern zahlt sich nicht nur im Libanon-Einsatz aus: Die deutsche Marine richtet am Dienstag in Kiel ein Zentrum für Operationen in flachen Küstengewässern ein.

Zunächst ist eine nationale Dienststelle vorgesehen, so ein Marine- Sprecher. Später soll diese aber eine multinationale Einrichtung werden. Die Truppe reagiere auf sicherheitspolitische Veränderungen. "Die zunehmende Anzahl lokaler Konflikte und die asymmetrische Bedrohung durch den weltweiten Terrorismus sowie die Gefahren durch Piraterie haben gezeigt, dass den Randmeeren und Küstengewässern eine größere Bedeutung zukommt."

Teilen
Drucken
Nach oben