Mehr als 400 Vermisste nach Fährunglück

Vier Tage nach dem schweren Fährunglück vor der indonesischen Insel Java haben Suchmannschaften bis Dienstag 202 Überlebende gerettet. Wie die Behörden mitteilten, würden noch immer mehr als 400 Menschen vermisst. 20 der aus schwerer See Geretteten befänden sich in kritischem Zustand. Am Freitag war die Fähre "Senopati Nusantara" mit mindestens 628 Passagieren vor der indonesischen Insel Java gesunken. Der Kapitän hatte per Funk von schweren Sturmschäden berichtet. Nach Augenzeugenberichten hatte eine gewaltige Welle das Schiff erfasst, bevor es sank.

Teilen
Drucken
Nach oben