Neues Lösungskonzept für Bremerhavens Strukturprobleme

Ein neues Konzept des Wirtschaftsforschungsinstituts BAW empfiehlt zum Abbau der Strukturprobleme in Bremerhaven unter anderem mehr unternehmerische Freiheiten und weniger Bürokratie.

Das rund 100 Seiten umfassende Konzept mit dem Titel „Leuchtturmregion Bremerhaven" hat der Leiter des Instituts, Prof. Dr. Frank Haller, am Montagabend im Rahmen einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung mit Bremens Wirtschaftssenator Jörg Kastendiek, Bremerhavens Oberbürgermeister Jörg Schulz und IHK-Präsident Claus Brüggemann vorgestellt.

Kastendiek unterstützte in der Diskussion die Vorschläge zum Bürokratieabbau. „Wir sollten in Bremerhaven auf einige Auflagen und Genehmigungen verzichten, um eine stärkere Wirtschaftsdynamik zu schaffen."

Mehr in der Tagesausgabe des THB Deutsche Schiffahrtszeitung

Teilen
Drucken
Nach oben