Neues Mitglied beim SPC

Der Spezialist für die Beförderung von Containern aller Art bietet Feederdienste auf allen wichtigen Routen Nordeuropas und ist der größte Shortsea-Carrier in der Ostsee. Unifeeder will im Rahmen der intensiven Öffentlichkeitsarbeit des SPC einem größeren Kundenkreis die Leistungen seines Unternehmens näher bringen.

Erst vor kurzem hat Unifeeder neue Feederdienste mit Anschluss an fünf britische Häfen eingerichtet. Die neuen UK-Routen werden einmal wöchentlich ab Hamburg und zweimal pro Woche ab Rotterdam bedient.

Die Unifeeder-Flotte umfasst derzeit 40 Schiffe mit einer Stellplatzkapazität von 500 bis 1500 TEU, die dank hoher Eisklasse für Verkehre unter den extremen winterlichen Bedingungen ausgerüstet sind. Darüber hinaus sorgt die konsequente Verwendung von 45’-Equipment durch das größere Fassungsvermögen
für hohe Wirtschaftlichkeit bei der intermodalen Abwicklung von Europaverkehren. Mit dem CO2-Kalkulator hat Unifeeder seinen Kunden ein Planungstool für kombinierte Land-Seetransporte eingerichtet, das lt. SPC auch dem Nachhaltigkeitsgedanken des Interessenverbands entspricht.

Die Kurzstreckenreederei Unifeeder A/S, Aarhus, ist neues Mitglied beim ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center (SPC), Bonn.

Teilen
Drucken
Nach oben