NHG jetzt ganz bei der Ölmühle

 

Die Frankfurter Beteiligungsgesellschaft WCM hat ihren 25-prozentigen Anteil an der Hamburger Neuhof Hafengesellschaft mbH (NHG) verkauft. Erworben wurde die Beteiligung durch die Ölmühle Hamburg AG, die jetzt Alleininhaber der NHG ist. Die Veräußerung bringe WCM einen Erlös im einstelligen Millionenbereich, teilte das Unternehmen am Montag mit. Der Buchgewinn für den Konzern betrage mehr als zwei Millionen Euro. Das Neuhof-Paket hatte WCM nach einem Strategiewechsel Ende 2004 zu den "Sonstigen Beteiligungen" gezählt, die alle zum Verkauf stehen. WCM will sich nun auf die Mehrheitsbeteiligung an den Klöckner-Werken konzentrieren.

Teilen
Drucken
Nach oben