Nord-Ostsee-Kanal boomt weiter

 Zwischen Januar und September dieses Jahres beförderten gut 30 000 Schiffe auf der meistbefahrenen künstlichen Wasserstraße der Welt rund 70 Millionen Tonnen Ladung, teilte am Mittwoch in Kiel die Wasser- und Schifffahrtsdirektion Nord mit. Dies entspreche einer Steigerung von fast zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Auch der Trend zu immer größeren Seeschiffen auf dem Nord-Ostsee-Kanal dauere unvermindert an, hieß es. So stieg die gesamte registrierte Tonnage um fast neun Prozent von 101 Millionen auf rund 110 Millionen BRZ. Die Zahl der Schiffe ging aber um 4,2 Prozent zurück. Grund waren Einbrüche im Teilstreckenverkehr.

Mehr: In der Tagesausgabe des THB Deutsche Schiffahrts-Zeitung.

Teilen
Drucken
Nach oben