Personalabbau bei Aker und Kvaerner

Die Aker MTW Werft in Wismar und die Kvaerner Warnow Werft in Warnemünde wollen ein Fünftel ihrer Belegschaft entlassen. Von den rund 2500 Mitarbeitern sollen etwa 560 gekündigt werden, bestätigten Werftsprecher. Der Schritt wurde mit der EU-Kapazitätsbegrenzung, dem gesunkenen Dollarkurs und den auf lange Sicht weiter fallenden Schiffbaupreisen begründet. Die Gewerkschaft sprach von "Massenentlassung" und kündigte Widerstand an. Am 14. Mai gehen die Gespräche zwischen IG Metall und Geschäftsführung weiter. Am 13. Mai trifft sich Wirtschaftsminister Otto Ebnet (SPD) mit der Werftleitung.

Teilen
Drucken
Nach oben