"QM2" und "QE2" in Sydney

Großer Auftrieb im Hafen von Sydney: Dort lief am Dienstagmorgen eines der größten Kreuzfahrtschiffe der Welt ein, die «Queen Mary 2» ("QM2"). An den Ufern in der Nähe des Opernhauses standen schon vor Sonnenaufgang tausende Schaulustige, um die Einfahrt zu sehen. Zahlreiche kleine Yachten und Boote waren auf dem Wasser, um die «Königin der Meere» in die Stadt zu begleiten. Am Abend stand eine ungewöhnliche königliche Begegnung auf dem Programm: Auch das Kreuzfahrtschiff «Queen Elizabeth 2» nahm Kurs auf die australische Stadt. Die Vorläufer der beiden majestätischen Schiffe waren zuletzt 1941 zusammen in Sydney. Damals waren australische Soldaten an Bord.

Die Fahrpläne der beiden Luxusliner überkreuzten sich für drei Stunden. Die «Queen Mary 2» sollte noch in der Nacht nach Hongkong weiterfahren. Das 151 000-Tonnen-Schiff, mehr als drei Mal so groß wie die Titanic, war mit 345 Metern Länge zu groß, um an dem normalen Kreuzfahrtterminal zu halten. Die 2600 Passagiere musste deshalb an einem Marine-Dock gegenüber der Oper an Land gehen.

Teilen
Drucken
Nach oben