"Queen Mary 2" beschädigt


Das weltweit größte Kreuzfahrtschiff „Queen Mary 2“ hat nach einer heftigen Erschütterung vor der Küste des US-Bundesstaates Florida kehrtmachen müssen.

Das Schiff fuhr am Mittwoch kurz nach dem Auslaufen wieder in den Hafen von Fort Lauderdale zurück. Zuvor hatten Besatzung und die 2500 Passagiere an Bord einen heftigen Schlag bemerkt. Möglicherweise sei die Schiffsschraube durch einen Gegenstand beschädigt worden, teilte die britische Reederei Cunard Lines mit.

Der Grund für die Erschütterung soll nun mit Hilfe von Tauchern geklärt werden. Die Passagiere konnten an Bord bleiben. Mit einem Gewicht von 150000 Tonn, einer Länge von 345 Metern und einer Höhe von 41 Metern ist die „QM2“ das größte Kreuzfahrtschiff, das im Einsatz ist.

Teilen
Drucken
Nach oben