Reparaturarbeiten am zweiten NOK-Schleusentor haben begonnen

In Rendsburg wird derzeit das Schiebtor Nr. II der Nord-Ostsee-Kanal-Schleuse Brunsbüttel instandgesetzt (Foto: Nobiskrug)

Den Zuschlag für die Instandsetzungsarbeiten am Schiebtor Nr. II erhielt die Rendsburger Werft im September 2013. Neben umfangreichen Arbeiten an den Scheuerleisten, werden die Kufenhölzer erneuert und eine Bauwerksinspektionen durchgeführt. Weiterhin werden kleinere Havarieschäden beseitigt.
Umgesetzt werden die Arbeiten im Kieler Trockendock Nr. 5. Für die Instandsetzungszeit sind insgesamt drei Monate veranschlagt, das Verholen des Tors von Kiel an seinen Bestimmungsort Brunsbüttel ist für Ende Dezember 2013 geplant.

Nach der erfolgreichen Reparatur des Schiebetors Nr. III der Nord-Ostsee-Kanal-Schleuse Brunsbüttel, hat die Stahlbauabteilung der Nobiskrug GmbH nun ein weiteres Schleusentor in Kiel eingedockt.

Teilen
Drucken
Nach oben