SAL Heavy Lift eröffnet Unternehmenszentrale in Hamburg

SAL Heavy Lift managet ihre Schwergutschiffe nun von der Hafencity aus

Künftig wird SAL Heavy Lift den internationalen Einsatz seiner 16 Schwergutschiffe umfassenden Flotte von der HafenCity aus steuern. Neu hinzugekommen ist seit Jahresbeginn die Abteilung „Offshore“, die sich speziell der anspruchsvollen Transporte schwerer Güter für Projekte der Öl- und Gasindustrie sowie der Installation von Offshore-Windparks widmet. Mit dem erweiterten Leistungsportfolio der Reederei sowie dem in den vergangenen Monaten von 100 auf 116 Mitarbeiter angewachsenen Team hatte die Reederei in ihren Räumlichkeiten in Steinkirchen die Kapazitätsgrenzen erreicht.
Mit den beiden Heavy Liftern MS "Svenja“ und MS "Lone“ verfügt SAL Heavy Lift über zwei der weltweit größten Schwergutschiffe mit einer Hebefähigkeit von je 2000 t. Die Schiffe der SAL Flotte sind durchgängig im Einsatz.

Die Reederei SAL Heavy Lift hat am Brooktorkai 20 die Türen ihrer neuen Unternehmenszentrale eröffnet. Rund116 Mitarbeiter sind dort tätig. Mehr als 30 Jahre hatte die zur japanischen „K“ Line Gruppe gehörende Schwergutreederei ihren Standort zuvor in Steinkirchen an der Unterelbe.

Teilen
Drucken
Nach oben