Spezial-Projektverladung

Verladung der Moulds auf die "Garnet Leader"

Diese Verladung verschiebt damit die gängige Maximallänge im weltweiten NYK-RO/RO-Segment auf nahezu das Doppelte.

Die in Dänemark gefertigten Moulds–Gussformen zur Herstellung von Rotorblättern für Windkraftanlagen sind für den Hafen Xingang in China vorgesehen. In enger Zusammenarbeit mit den Atlantik Hafenbetrieben (AHB), BaltShip A/S und der BLG AutoTerminal Bremerhaven GmbH & Co. KG konnte die Ladung via Bremerhaven in einem Lot an Bord des Ro/Ro-Schiffes "Garnet Leader" geladen werden.

Die dabei angewandte Technik, die auf der Verwendung von zwei Rolltrailern pro Ladungsteil beruht, wurde durch die ortsansässige Firma AHB entwickelt und nach intensiver Prüfung durch die nautischen Zentralen der NYK Line in London sowie Tokio am Terminal der BLG ein weiteres Mal zur Anwendung gebracht.

Um den veränderten Anforderungen des Projektmarktes und auch der steigenden Nachfrage der Windkraftindustrie für derartige Ladung weiterhin nachzukommen, soll dieses System im weltweiten RO/RO Netzwerk der NYK Line seine Anwendung finden.

Durch die Anwendung eines neuartigen Verladesystems konnte die NYK Line (Deutschland) GmbH kürzlich vier fast 50 m lange und jeweils bis zu 800 cbm umfassende Module zur Verschiffung zu bringen.

Teilen
Drucken
Nach oben