THB ab heute in neuem Design

Der THB (Täglicher Hafenbericht/Deutsche Schiffahrts-Zeitung) erscheint künftig in neuem Design mit weiterentwickelter Struktur und überarbeitetem Logo. Das neue Konzept positioniert den Titel als moderne Tageszeitung für die maritime Wirtschaft und bietet den THB-Lesern mehr Nutzwert, Übersichtlichkeit sowie größeren Lesekomfort. Mit der frischeren und zeitgemäßen Gestaltung des THB soll die Bedeutung von Ereignissen und Nachrichten der Schifffahrtsbranche auch optisch stärker differenziert werden.

Exklusive Geschichten und Gespräche mit hochkarätigen Repräsentanten der maritimen Wirtschaft gehören zur THB-Berichterstattung. Top-News aus den Bereichen Häfen, Logistik, Schiffbau, Zulieferer, Technik oder Personalien vermitteln tiefere Einblicke in die Welt der Schifffahrt.

Die erste Relaunch-Ausgabe des auch weiterhin im handlichen A4-Format erscheinenden THB steht heute (25.9.) mit Interviews und Berichten ganz im Zeichen der Weltleitmesse für den Schiffbau. Zu der 22. SMM 2006 (Shipbuilding, Machinery & Marine Technology), präsentieren vom 26. - 29. September 2006 genau 1669 Unternehmen aus 50 Nationen in Hamburg ihre Produkte und Neuheiten. Insgesamt werden rund 40000 Fachbesucher erwartet.

„Die positive Resonanz unserer Leser und Anzeigenkunden auf die bisher schon vorgenommenen Veränderungen hat uns gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Mit dem Relaunch starten wir die nächste Stufe der Modernisierung“, sagt THB-Chefredakteur Frank Binder. Unter seiner Leitung ist die Zeitung weiterentwickelt worden. Der 48-jährige Journalist, maritime Buchautor und Reserve-Offizier der Deutschen Marine arbeitet seit dem 1. Januar 2006 für den Seehafen Verlag. Binder war davor mehr als 17 Jahre für die Axel Springer AG tätig und hatte dort das Ressort Wirtschaft bei DIE WELT/Welt am Sonntag in Hamburg verantwortet.

Die erste Ausgabe des THB erschien am 1. Juni 1948, 19 Tage vor der Währungsreform. Zu den größten Lesergruppen gehören Reedereien, Schiffbau-Zulieferer, Schiffsmakler, Finanzdienstleister, Werften, Häfen- und Umschlagbetriebe sowie Logistikunternehmen.

Teilen
Drucken
Nach oben