Übernahme des Managements von Beluga-Schiffen

Von dem nach der Beluga-Insolvenz gegründeten Konsortium German Project Carriers ist Scan-Trans Worldwide das wirtschaftliche Management für vier Mehrzweck-E/F-Typ-Schiffe mit ca. 12700 tdw sowie zwei G-Typ-Tweendecker mit je 17000 tdw übertragen worden. Mit den sechs zusätzlichen Schiffen kann Scan-Trans Worldwide seine Ladekapazität eigenen Angaben zufolge um über 40 Prozent erhöhen.

Die dänische Reederei Scan-Trans Worldwide, spezialisiert auf den Transport von Schwergut, Bulk und Projektladung, vergrößert ihre Ladekapazität.

Teilen
Drucken
Nach oben