Weitere Schwimmkrane für den Mississippi

Zwei Schwimmkrane in der Variante G HPK 8400 B des Modells 8 ergänzen die Flotte von St. James Stevedoring, Llc

Das Umschlagunternehmen arbeitet bereits mit sechs Gottwald Schwimmkranen, die zwischen der Meilenmarkierung (MM) 122 (unmittelbar in der Nähe des New Orleans International Airport) bis MM 167 am unteren Mississippi River im Einsatz sind, und will mit den Neuzugängen den Güterumschlag in der Flussmitte erweitern. Die beiden Schwimmkrane in der Variante G HPK 8400 B des Modells 8 sollen den Umschlag von Massengütern einschließlich Erzen, Kohle, Getreide oder Düngemitteln von größeren Seeschiffen bis zur sogenannten Babycapesize-Klasse auf Binnenschiffe noch effizienter machen.

Die beiden G HPK 8400 B für St. James Stevedoring Partners, Llc, sind die ersten Gottwald-Schwimmkrane, die bis zu 100 t Schwerlast bewältigen können. Für das Handling von Schüttgütern verfügen sie über die stärkste 63 t-Greiferkurve, die Demag Cranes eigenen Angaben zufolge bislang an
einem Schwimmkran ausgeführt hat. Damit sind sie die größten und leistungsfähigsten Schwimmkrane ihrer Art auf dem Mississippi. Für einen umweltfreundlichen Betrieb soll ein dieselelektrisches antriebskonzept und variable Bremswiderstände sorgen.

Die Gottwald Port Technology GmbH, eine Düsseldorfer Tochtergesellschaft der Demag Cranes AG, hat einen Auftrag zur Lieferung von zwei weiteren Schwimmkranen an St. James Stevedoring Partners, Llc, Louisiana/USA, erhalten, die noch im Herbst dieses Jahres ihren Betrieb auf dem Mississippi aufnehmen werden.

Teilen
Drucken
Nach oben