Weltschiffbau mit Rekordauftragsbestand

Der Weltschiffbau kann im Vorfeld der SMM 2006 in Hamburg prall gefüllte Auftragsbücher vorweisen. Dem Bremer Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL), Shipping Statistics and Market Review zufolge gibt es insgesamt 5.305 Bestellungen für Handelsschiffe über 300 GT (Gross Tons) mit einer Gesamttonnage von 273 Millionen Tonnen Tragfähigkeit (TDW) beziehungsweise 118,7 Millionen CGT (Compensated Gross Tons). Damit hat sich die Neubautonnage seit 2003 mehr als verdoppelt.

Mehr: In der Tagesausgabe des THB Deutsche Schiffahrts-Zeitung.

Teilen
Drucken
Nach oben