Weniger Umschlag im Seehafen Wilhelmshaven

Der Seehafen Wilhelmshaven verzeichnet leicht rückläufige Umschlagergebnisse. Das Volumen sank von Januar bis September im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von genau 34.552.953 Tonnen auf 33.232.746 Tonnen. Ein Grund sind die seit dem 15. September heruntergefahrenen Anlagen der Wilhelmshavener Raffinerie Gesellschaft (WRG).

Mehr: In der Tagesausgabe des THB Deutsche Schiffahrts-Zeitung.

Teilen
Drucken
Nach oben