Zwei Schiffe bei Fehmarn kollidiert

Ein norwegisches Frachtschiff und ein unter panamaischer Flagge fahrendes Containerschiff sind am Freitagabend auf der Ostsee nahe Fehmarn aus bisher ungeklärter Ursache kollidiert. Wie die Wasserschutzpolizei in Kiel mitteilte, wurde bei dem Zusammenstoß weder jemand verletzt noch bestanden Gefahren für die Umwelt. In das Frachtschiff wurden mehrere Löcher oberhalb der Wasserlinie gerissen, und eine Reling wurde beschädigt. Auf dem anderen Schiff wurden mehrere Container in Mitleidenschaft gezogen. Beide Schiffe liefen nach der Kollision in die Kieler Bucht ein. Sie ankern auf der Holtenauer Reede bis die Ermittlungen zum Unfall abgeschlossen sind.

Mehr: In der Tagesausgabe des THB Deutsche Schiffahrts-Zeitung.

Teilen
Drucken
Nach oben