Jon Fredrik Baksaas (Foto: DNV GL)

Jon Fredrik Baksaas wird DNV GL-Aufsichtsratsvorsitzender

Der ehemalige CEO der norwegischen Telefongesellschaft Telenor, Jon Fredrik Baksaas, ist zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden von DNV GL ernannt worden. Baksaas hatte seine Karriere bei der Klassifikationsgesellschaft begonnen und bis 1985 sechs Jahre lang für sie gearbeitet. Seit zwölf Jahren ist er Mitglied des DNV-Rates.

„Seine genaue Kenntnis der Geschichte und der Ziele von DNV GL sowie seine Führungserfahrung machen ihn zum idealen Vorsitzenden in einer Zeit, in der DNV GL und seine Kunden komplexe digitale und dekarbonisierende Transformationen durchlaufen“, teilte das Unternehmen mit. Den stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitz bei DNV GL übernimmt Lasse Kristoffersen, derzeit CEO der Torvald Klaveness Group. Er gehört dem Vorstand seit 2017 an.

Darüber hinaus werden zwei neue Personen dem Aufsichtsrat beitreten. Ingvild Sæther ist CEO von Altera Infrastructure (ehemals Teekay Offshore) und gehörte der Vertretung der Öl- und Gasindustrie im DNV-Rat an. Christian Venderby wird Erfahrungen aus dem Sektor der erneuerbaren Energien in den Vorstand einbringen. Er war rund fünfzehn Jahre bei dem Windenergieexperten Vestas tätig, ist derzeit dessen Executive Vice President, Service, und hatte zuvor die Funktionen CFO und COO inne.

Leif-Arne Langøy wird als Vorsitzender des Aufsichtsrat zurücktreten. Auch Liselott Kilaas wird sich nicht für eine Wiederwahl aufstellen lassen.

Unternehmen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen