Kooperation beim Bau und Service von Nassbaggergeräten

v.l.: Björn Pape (COO Pella Sietas), Natallia Dean (Direktorin Pella Sietas), Franz Josef Kundt (Geschäftsführer Kundt Service GmbH) und Jörg Seel (Direktor Komatsu Germany GmbH)

Die Baggergeräte sollen als Kombination aus durch Komatsu bereitgestellte Standardbauteile und durch Kundt projektspezifisch entwickelte Einrichtungskomponenten auf der Werft entstehen und dann fest auf einem mit Anker- und Verfahrpfählen ausgerüsteten Ponton montiert werden. Die Aquadigger sollen auch im Aftersales- und Servicegeschäft durch die Partner betreut werden. Komatsu gewährleistet die Verfügbarkeit notwendiger Ersatzteile, während Kundt und Pella Sietas den Aquadigger-Betrieb durch kontinuierliche Fernüberwachung und notwendige Service- und Wartungseinsätze sicherstellen.
Pella Sietas sieht in der Kooperation eine strategische Neuausrichtung für Teile des Unternehmens, die einen notwendigen Schritt in der Produkt- und Leistungsdiversifizierung der Werft darstellt.

Die in Hamburg-Neuenfelde ansässige Pella Sietas Werft hat einen Kooperationsvertrag mit dem Baumaschinenhersteller Komatsu und der auf Konstruktion und Bau von schweren Baggerpontons spezialisierten Kundt Service GmbH geschlossen. Der Vertrag regelt die Zusammenarbeit bei Konstruktion, Bau und Service von großen Nassbaggergeräten, sogenannten Aqua-Diggern, für die die Vertragspartner eine sehr positive Marktentwicklung sehen. Die exklusive Kooperation soll der Werft den Zugang zu Kunden aus dem weltweiten Wasserbaugeschäft eröffnen.

Teilen
Drucken
Nach oben