Ab November ist Philipp Maracke neuer Geschäftsführer der Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (Foto: FSG/Sandra Platzer)

Philipp Maracke übernimmt das Ruder bei der FSG

Am 2. November übernimmt Philipp Maracke die Geschäftsführung der Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (FSG). Damit geht die Leitung der von Tennor erworbenen Werft an einen durch verschiedene Führungspositionen in der maritimen Industrie erfahrenen Experten, der zuletzt Mitglied der Geschäftsführung der German Naval Yards Kiel war. Dort hat sich der 40-Jährige eine umfangreiche Expertise im Bereich Marineschiffe aufgebaut, zudem zählt der Einkauf zu seinen Kernkompetenzen.

„Die FSG hat sich im Laufe ihrer langjährigen Geschichte immer wieder als Vorreiter im innovativen Schiffbau bewiesen und besitzt somit großes technisches Know-how“, betont Philipp Maracke. „Auf dieses Fundament möchte ich aufbauen und gemeinsam mit der starken, motivierten Mannschaft Neues schaffen.“ Einen wichtigen ersten Schritt sieht der neue Geschäftsführer darin zu analysieren, mit welchen Schiffstypen die Werft wirtschaftlich erfolgreich am Markt agieren kann.

„Wir freuen uns, in Philipp Maracke einen kompetenten und in der Branche sehr gut vernetzten Fachmann für die FSG gefunden zu haben. Dies ist ein wichtiger Baustein für die Zukunftsgestaltung der Werft“, ergänzt Stefan Kindler, Vorstand Tennor Holding.

Unternehmen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen